Katastrophenhilfe durch das Betreuungswerk

Extremniederschläge nehmen in den letzten Jahren sehr stark zu, was immer häufiger zu Sturzfluten und Hochwasserkatastrophen führt. Voll gelaufene Keller, unbewohnbare Wohnungen oder unbrauchbare Wertgegenstände – Überschwemmungen verursachen jährlich enorme Schäden und bringen unzählige Menschen in Not.

Sollten Sie als ehemals Beschäftigte bei der Post, der Telekom oder der früheren Postbank betroffen sein, können Sie Unterstützung bei der Stiftung Betreuungswerk Post, Postbank, Telekom beantragen.

Stichpunkte:

SCHNELLE UND UNBÜROKRATISCHE UNTERSTÜTZUNGEN für betroffene (ehemalige) Beschäftigte rund um Post, Telekom und der früheren Postbank

UNSERE HILFEN: Soforthilfen bei Hochwasser, aber auch bei Bränden oder anderen Katastrophenfällen – abhängig vom Ausmaß der Schäden

SIND AUCH SIE BETROFFEN? Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Sozialberatung, dem BAD, dem Betriebsrat oder wenden Sie sich direkt an das Betreuungswerk.

Weitere Information und Kontaktmöglichkeit in dieser PDF-Datei:
Bitte anklicken