Glockenstadt Gescher und Textilfabrik Bocholt

Am Mittwoch, dem 06.12.2017 fuhren wir in die Glockenstadt Gescher und besuchten das westfälische Glockenmuseum. Bei einer Führung erfuhren wir alles über 900 Jahre Glockengeschichte. Hier werden die Glocken noch so geformt, wie Friedrich Schiller es in seinem Gedicht „Die Glocke“ beschrieben hat.

Nachdem wir alles über Glocken erfahren haben, fuhren wir in die Textilstadt Bocholt. Auf dem dortigen Weihnachtsmarkt vor dem historischen Rathaus konnten wir handwerkliche Gegenstände erwerben, uns bei  Glühwein, Feuerzangenbowle Weihnachtsgebäck und vieles mehr stärken.

Nach etwa 1,5 Stunden brachte uns dann der Bus zum LWL-Museum. In der Halle einer ehemaligen Spinnerei, in der sich einst 20000 Spindeln drehten, haben wir alles über die Textilherstellung erfahren. Das Museum besitzt die größte Textilmaschinensammlung Europas.

Nach dem Besuch der Spinnerei kehrten wir in die Gaststätte „Schiffchen“ ein. Hier wurde uns eine Westfälische Kaffeetafel – verschiedene Kuchen, gemischte belegte Brote, Kaffee oder Tee ohne Begrenzung – serviert.

Nach einem gelungenen Tag war der Bus gegen 19:00 Uhr wieder in Essen.

Eindrücke von der Tagesfahrt
Fotos: Wieder dankenswerter Weise von ReMa zur Verfügung gestellt

 

RSS-Icon